Rezensionen und Danksagungen

Neben den üblichen Rezensionen bei den verschiedenen Internet-Buchanbietern (z.B. amazon) erreichten mich auch zahlreiche Danksagungen per E-Mail oder per Post, von denen ich einige in Auszügen wiedergeben möchte.

Ich bin durchaus mit einer gewissen Erwartung an Ihr Buch  »Das Götterprojekt Mensch« herangetreten, das ich in ca. einem Monat durcharbeiten wollte. Was ich dann – ab der ersten Seite – vorfand, hat mir jedoch innerlich die Sonne aufgehen lassen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, habe es dabei sehr intensiv gelesen und viel Zeit für Reflektionen und Nachdenken über das Erfahrene verwendet. Am Ende kann ich Ihnen hiermit nur mein höchstes Lob und meinen tiefen Dank für dieses Werk übermitteln: Die komplexen Themenbereiche sind in der richtigen Weise geordnet, Ihr Schreibstil lädt stets zum Weiterlesen ein, die Inhalte sind so umfangreich, dass ich das Gefühl bekomme, ideal „eingeweiht“ und für alles weitere gerüstet zu sein.
**********************************************************************************************
Die Einführung in die Anthroposophie (»Das Götterprojekt Mensch«) fasst große Themengebiete kurz zusammen. Dabei habe ich das Gefühl, dass das Wesentliche für das noch ungebildete Denken gut rüberkommt. Durch die vielen Zitate wird es authentisch, ein ideales Nachschlagwerk.
**********************************************************************************************

Immer wieder nehme ich Ihr großes Werk »Das Götterprojekt Mensch« heraus und schlage etwas nach. Hier bewährt sich Ihre Gabe, komplizierte Dinge gerafft darzustellen. Da Sie sehr viele Originalzitate einblenden, bleiben Sie dennoch nah dran am so unendlich vielfältigen Wissen und Schauen dieses großen Sehers (Rudolf Steiner). 
**********************************************************************************************
Ich bin jetzt 72 Jahre und weiß, dass ich in den Jahren, die mir vielleicht noch geschenkt werden, nur ansatzweise ein Gefühl für das riesige Werk Rudolf Steiners entwickeln kann. Gut, es könnte ein Same fürs nächste Leben sein, aber mir fehlte halt der Überblick. [...] 

       Plötzlich landete ich auf Ihrer Website, las wie gebannt die Leseprobe Ihres Buches »Das Götterprojekt Mensch« und wusste: Genau das brauche ich jetzt!
       Durch das Kapitel »Von Jesus zu Christus« habe ich mich schon durchgearbeitet, in anderen kurz geschmökert, z.B. warum es das Böse geben muss.
        Dabei wuchs meine Hochachtung von Seite zu Seite, wie Sie es fertigbrachten, diesen so umfassenden Stoff zu raffen, zu systematisieren und doch Steiner selbst sprechen zu lassen.
**********************************************************************************************
Ich möchte mich mit größter Verehrung bedanken für das 8. Kapitel  Ihres Buches »Das Götterprojekt Mensch« und bewundere Ihre intensive Detailausarbeitung und das Auffinden der Rudolf Steiner Zitate. 

      Es hat - obwohl ich schon viel gesammelt hatte - meinen Horizont schlagartig erweitert und vertieft und mir vieles eröffnet, was ich immer schon mal wissen wollte. 

      Sie werden vielen Menschen, die am Suchen sind, die Augen öffnen und das ist ein sehr gutes Werk für die Menschen, die den Impuls finden, sich tiefer in ihrer Seele mir dem Stoff und den Aussagen zu verbinden, um im nachtodlichen Bereich, wie Rudolf Steiner sagen würde, ein geselligeres und geistigeres Leben führen zur können und auch am Weltenentwicklungsprozess teilhabend tätig werden zu können. 

**********************************************************************************************

Über Nachfrage bin ich dann auf  Ihr Buch »Die spirituelle Seite des Todes« gestoßen und ich möchte ihnen mitteilen, dass ich ohne das Lesen ihrer sehr gut nachvollziehbaren Ausführungen nicht gewusst hätte, wie ich mit dem frühen und plötzlichen Tod meiner Frau umgehen soll.
          Dafür, dass Sie dieses Buch geschrieben haben, danke ich ihnen von ganzem Herzen.
**********************************************************************************************
Ich bedanke mich herzlich für Ihr Buch  »Die spirituelle Seite des Todes«. Es hilft, meine Seele zu heilen.

**********************************************************************************************

 Ich möchte mich herzlich für Ihr Buch »Blick hinter die Schwelle des Todes« bedanken. Gestern habe ich das Buch zu Ende gelesen und es kommt mir vor, als wäre es fast die Quintessenz meines Lesens und Verstehen-Wollens der letzten 30 Jahre, in denen ich viele Bücher zu diesem Thema gelesen habe! 
**********************************************************************************************

 Auf meine Frage an einen Priester, wie es nach dem Tod weitergeht, bekam ich die Antwort: »Es ist noch keiner zurückgekommen!«
       Genau dieses Argument nehmen Sie in Ihrem Buch »Glaubt ihr etwa, wir wären tot?!« beim 3. Irrtum auf. 
        Ich bewundere hier besonders Ihre Fähigkeit, die anthroposophischen Fachbegriffe auf ein allgemein verständliches Niveau herunterzuholen. [...] 
        Enorm wichtig sind mir alle Kapitel der restlichen drei sehr auf den Punkt gebrachten Irrtümer, weil sie auf die Praxis hinzielen, die sich aus den neuen Erkenntnissen ergibt. [...] 
Um es zusammenzufassen: Dieses Buch könnte ein großer Segen für alle suchenden und fragenden Menschen werden. Dank Ihrer klaren, verständlichen Sprache und guten Gliederung könnte es auch denen zu denken geben, die bis jetzt nichts mit der Anthroposophie zu tun hatten und in der Esoterik-Suppe noch nach nahrhaften Brocken suchen. Am liebsten würde ich gleich zehn Bücher bestellen und sie verschenken. 
**********************************************************************************************

 In den letzten Tagen habe ich Ihr Buch »Das Christus-Mysterium und die Mission des Jesus von Nazareth« gelesen, welches mir sehr gut gefallen hat. Da ich bereits seit längerer Zeit auf der Suche nach der Herkunft der Menschen bin und bereits diverse Themenfelder durchlaufen habe (Involution, Evolution, Schöpfung, Veden, Intelligentes Design, Prä- Astronautik, Nahtod, Nachtod, Sterbebettvisionen, Geistchristentum, Christlicher Glaube und viele mehr) lag Rudolf Steiner natürlich auch auf meinem Weg. Herr Steiner hat natürlich einen riesen Berg an Informationen hinterlassen, und daher hat mir ihr Buch auch sehr gut gefallen, da es einen roten Faden durch ein Teilgebiet sehr verständlich darstellt.
**********************************************************************************************
Vor kurzem bin ich auf die Anthroposophie aufmerksam geworden. Dazu habe ich einige Studiengänge von Axel Burkart durchgearbeitet. Durch einen Kommentar unter einem Burkart-Video auf Youtube bin ich auf Sie gestoßen. Dafür bin ich sehr dankbar.
      Ihr Schreibstil eröffnet mir einen ganz neuen Zugang zu diesen Lehren. Dafür möchte ich mich bei Ihnen bedanken. Mittlerweile habe ich alle Ihre Bücher gekauft. Sie sind für mich wie ein Schatztruhe voller Goldtaler. 

    DANKE für Ihre wertvolle Arbeit!! Ich wünsche Ihnen weiterhin frohes schaffen...... (damit ich noch mehr von Ihnen lernen kann :-)
**********************************************************************************************
Sprachlich und inhaltlich empfinde ich Ihre Bücher als sehr wohltuend. Es ist eigentlich keine »Sekundärliteratur«, zu der ich nur bedingt positiv stehe. Die sorgfältigen Quellenangaben sind sehr wohltuend.
        Von Herzen Dank für Ihre so ungeheuer große und wunderbar geschriebene Literatur.
**********************************************************************************************
Nachdem ich angefangen hatte, Ihr Buch »Eine Seele erzählt aus dem Jenseits« zu lesen, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen, bevor ich es ausgelesen hatte. Mittlerweile habe ich es noch einige weitere Male gelesen.
      Einfach genial, wie Sie tiefe spirituelle Erkenntnisse in eine spannende und zutiefst berührende Geschichte verpackt haben!
      Ich werde noch ein paar weitere Exemplare bestellen und sie im Bekanntenkreis verschenken.